FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL
FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL

Medien 2019

Hier findet ihr Inhalte zu interessanten Ereignissen des laufenden Feuerwehr-Jahres.

Gemeinsamer Übungsdienst

20.02.2020 | Dampflokfreunde OS, sowie die FF Neustadt und Schinkel übten

Vor einigen Wochen vertieften wir das gemeinsame Abarbeiten eines Einsatzes.

Hierzu unterstützten uns die Dampflokfreunde Osnabrück und stellten uns Ihr Gelände und einen Zug zur Verfügung. Hierfür möchten wir uns nochmals herzlich Bedanken.

Da wir auch im realen Einsätzen oft gemeinsam alarmiert werden, möchten wir die Zusammenarbeit auch bei Übungsdiensten intensivieren.

JaBericht in der NOZ

11.02.2020 | Das Thema ist leider dauer-aktuell

Jetzt berichtet die NOZ. Hier der Link


Neue Osnabrücker Zeitung

 

Jahreshauptversammlung 2020

08.02.2020 | Am Mittwoch, 05.02.2020 fan die JHV der FF Schinkel statt

Aktive- und Ehrenabteilung der FF Schinkel, sowie Gäste aus der Führung der Feuerwehr Osnabrück und der Verwaltung waren zu Besuch. Nach einigen Grußworten ging es weiter mit dem Jahresrückblick 2019 und den Ausblick auf 2020 aus den verschiedenen Abteilungen der Feuerwehr. Die FF Schinkel bestand 2019 aus 64 Mitgliedern, die sich aus der Jugendfeuerwehr mit 16, der Altersabteilung mit 7 und der aktiven Abteilung mit 41 Personen zusammensetzte. Außerdem wurden im letzten Jahr 39 Einsätze absolviert. Besondere Einsätze waren hierbei der Großbrand einer Kunststofffabrik in Bohmte und der Brand einer Holzlagerhalle in der Dodesheide.

Bei diesen und weiteren Einsäten mussten zudem 33 Mitglieder unter Atemschutz, 2 unter Filter sowie 3 Sicherungstrupps eingesetzt werden. Bei der Jugendfeuerwehr gab es indes einen Wechsel in der Führung. Jugendwartin Melanie G. und ihr Stellvertreter Benjamin L. gaben nach Ablauf ihrer Wahlperiode ihre Posten ab. Neu gewählt wurden hierfür Ramon Schwert als JF-Wart und Jan Rasten als sein Stellvertreter. Außerdem wurde Maik R. als neuer Gruppenführer gewählt, der den Posten von Fabian O. übernimmt, welcher im letzten Jahr zur FF Bissendorf wechselte. Ramon S. wurde im Anschluss noch einstimmig als Kleiderwart wiedergewählt. Danach ergriffen der Stadtbrandmeister Markus B. und Stellvertreter Matthias K. das Wort und gaben Neuigkeiten aus der Stadtfeuerwehr bekannt.

Befördert wurden im weiteren Verlauf Felix R., Maik R. und Ramon S. zum Hauptfeuerwehrmann sowie Michael L. und Daniel W. zum Oberfeuerwehrmann.

Ein halbes Jahrhundert und somit für 50jährige Mitgliedschaft besonders geehrt wurden Hartmut b. d. K. und Karl D.. Malte S. wurde für seine 15jährige Mitgliedschaft seitens des Fördervereins geehrt.

Nachdem noch beim letzten Punkt Sonstiges einige Themen besprochen wurden, konnte die Sitzung nach rund 2 Stunden beendet und der Abend mit Spießbratenbrötchen und Salaten ausgeklungen werden.

 

Abschmücken 2020

16.01.2020 | TBSA der FF Schinkel, Samstag 11.01.2020

Auch in diesem Jahr hieß es wieder für viele Bewohner im Löschgebiet der FF Schinkel Tannenbaum abschmücken und rechtzeitig mit Gutschein bis morgens um acht Uhr an die Straße stellen. Denn dann ging es wieder los mit unserer jährlichen Tannenbaumsammelaktion (TBSA).

Bis ca. 16:00 Uhr waren wir mit dem sammeln der rund 1400 Bäume beschäftigt, unterbrochen von einer längeren Brunchpause um 11:00 Uhr, die wieder von unserem Küchenteam Franziska, Maike, Melanie, Nadine und Sarah sehr lecker zubereitet wurde. Dank der guten Planung der Sammelaktion von Benny und Markus lief alles wieder reibungslos ab, so dass wir uns schon auf das nächste Jahr freuen.

 

Wir möchten uns auch bei den Bürgern bedanken, die uns mit Nervennahrung versorgten. (Süßigkeiten am Baum angebunden)

Wir freuen uns bereits auf das nächste Einsammeln!

Silvesterbereitschaft 2019

01.01.2020 | Silvester 2019/2020

Bei der Feuerwehr Schinkel war auch am letzten Tag des Jahres wieder einiges los. Während die Gerätewarte schon vormittags mit der Jahresprüfung der Feuerwehrsicherheitsgurte und Feuerwehrleinen das Jahr langsam ausklingen ließen, begannen ab dem Nachmittag im Feuerwehrhaus die Vorbereitungen für den Jahresausklang am Abend. Denn auch in diesem Jahr wurde Silvester wieder von mehreren Mitgliedern gemeinsam mit ihren Partnern im Feuerwehrhaus gefeiert. Dabei steht nicht nur das gemeinsame miteinander im Vordergrund, sondern auch die Tatsache, dass die Feuerwehr Schinkel, wie jede andere der sieben Ortsfeuerwehren der Stadt Osnabrück, auch an Silvester mindestens eine taktische Einheit für Einsätze bereithalten muss. Und da sich eine Anfahrt mit den privaten Fahrzeugen der Feuerwehrmitglieder von zuhause oder anderen Partys im Einsatzfall als oftmals schwierig erweist, gerade wenn der Einsatz kurz nach Mitternacht ist, wird von der Feuerwehr Schinkel mit großer Unterstützung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Schinkel e.V. jährlich eine Silvesterparty im Feuerwehrhaus organisiert.

Hierbei muss sichergestellt sein, dass sich mindestens eine Staffel einsatzbereit im Feuerwehrhaus befindet. Jeder weitere Gast aus der Feuerwehr Schinkel und die jeweiligen Partner sind dann auch herzlich willkommen.

 

Dieses Jahr wurde neben der regulären Stammeinheit zusätzlich ein weiteres Tanklöschfahrzeug besetzt, welches im Stadtgebiet für Kleinbrände in der Silvesternacht zur Verfügung steht.

 

Kulinarisch wurden dieses Jahr neue Wege am Silvesterabend beschritten. Es wurden Burger nebst den Beilagen und dem Nachtisch frisch zubereitet, so dass auch niemand hungern musste. Und auch am Feuerwerk hat es nicht gemangelt. Einige Mitglieder der Feuerwehr Schinkel hatten in den Vortagen ein breites Angebot an Silvesterfeuerwerk privat gekauft, so dass dann gemeinsam das neue Jahr standesgemäß auf der Belmer Straße begrüßt werden konnte. Inklusive der gemeinsamen Säuberung der Straße nach dem Feuerwerk.

 

Auch die überall feiernden Mitbürger gönnten der Feuerwehr einen ruhigen Jahreswechsel: Die letzten Einsatzkräfte rückten gegen 23:40 Uhr wieder ein und hatten dann über eine Stunde einen einsatzfreien Jahreswechsel.

 

Wir bedanken uns bei Florian und Maik als Organisatoren des Abends und deren fleißige Helfer, die für Vorbereitung, Ausrichtung und Nachbereitung der Silvesterparty so für einen netten Abend gesorgt haben.

Weihnachtsfeier der FF6

21.12.2019 | In unserer Hauseigenen Partylocation

Vor einer Woche war es für dieses Jahr wieder soweit; die Weihnachtsfeier der FF6 stand auf dem Kalender. Unser Ortsbrandmeister bedankte sich bei allen Kameraden für die geleistete Dienst- und Einsatzzeit. Besonderen Dank sprach er auch den Angehörigen aus, da diese uns im Einsatzfall gehen ließen.

Ganz besonders hat uns gefreut, dass wir dieses Jahr über 50 Gäste aus Einsatz- und Altersabteilung und deren Partnern begrüßen durften.

Bei einem großzügigem Buffet und einer gemütlichen Atmosphäre ließen wir es uns gut gehen.

Die letzten Gäste verließen unseren Bunker um 06:30 Uhr. Demnach hat es wohl sehr gemundet.

Wir freuen uns bereits auf das kommende Jahr und wünschen allen Kameraden, den Familien, sowie unseren Bürgern ein paar schöne Festtage!

Das Bunker- und Festausschuss-Team

Die Feuerzangenbowle

13.12.2019 | Bei Feuer und Bowle

Wie schon seit vielen Jahren, trafen wir uns auch dieses Jahr zur Feuerzangenbowle, um unser Dienstjahr gemütlich ausklingen zu lassen. Wir freuen uns über die große Resonanz und freuen uns schon aufs nächste Mal.

Vorsicht in der Adventszeit

03.12.2019 | Bitte beherzigen Sie unsere Tipps

Jedes Jahr kommt es in Deutschlnad während der Weihnachtszeit zu Bränden, die vermeidbar gewesen wären.

Um zu unseren Tipps zu gelangen bitte hier klicken!

St. Martin im Widukindland

14.11.2019 | Umzüge, Verkehrsunfall und kleine "Löschmeister"

Wie jedes Jahr ist um St. Martin einiges los bei der Feuerwehr Schinkel.

Hatten wir am Dienstag, 12.11. noch den Paulus Kindergarten zu Gast im Feuerwehrhaus, so besuchten wir am 13.11. den St. Bonifatius Kindergarten im Widukindland.

Hier gingen ca. 150 "Große" und "Kleine" Martinssänger durch das Wohngebiet. Im Anschluss gabs Martinsgänse, Würstchen, Kinderpunsch und Lagerfeuer. Wir sorgten für den Brandschutz und führten unser Löschgruppenfahrzeug vor. Zum Schluss durften die Kinder mittels Kübelspritze das Feuer löschen.

Wir möchten uns auch hier nochmals ganz herzlich für die überreichten Spenden bedanken. Diese werden der Jugendarbeit und der Arbeit der Feuerwehr im allgemeinen zu gute kommen.

 

Auf dem Weg zum Martinsumzug wurden wir zu Ersthelfern an einer Unfallstelle.

Der Verkehrsunfall ereignete sich nur kurz bevor wir die Bremer Straße passierten. Hier übernahmen wir die Erstversorgung der drei verletzten Personen (darunter auch zwei Kinder), reinigten die Fahrbahn und sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und der Polizei ab.

Sportliche Betätigung

14.11.2019 | Feuerwehrsport auf dem Kunstrasen

Beim vergangenen Dienst stand Dienstsport auf dem Plan. Hierzu fuhren wir in die Indoor-Fußballhalle in den Stadtteil Sutthausen. 90 Minuten gaben wir Vollgas. Das Fazit lautete schnell: es muss eine Wiederholung geben!

1040 Mobile Retter in OS

14.11.2019 | Mobile Retter präsentieren aktuelle Zahlen

Mehrere Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück-Schinkel sind neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Feuerwehr ebenfalls bei den "Mobilen Rettern" im Einsatzdienst.

Per App wurden in der Region 1031 Alamierungen (Stand 27.08.) getätigt. 504 Einsätze wurden seit der Einführung zum Jahreswechsel 2017/2018 absolviert.

Quelle: Mobile Retter

Besuch beim THW Osnabrück

20.10.2019 | Thema des Dienstabends vom 09. Oktober, das THW Osnabrück

Diesen Mittwoch ging es zur Bundesanstalt Technisches Hilfswerk Ortsverband Osnabrück in die Carl-Stolcke-Straße in Osnabrück.

Hier angekommen wurde uns anhand einer PPP die strukturelle Organisation des THW im allgemeinen und die des OV Osnabrück im Detail erläutert.

Hierbei wurde besonders betont, dass die Zusammenarbeit innerhalb der Stadt Osnabrück mit der Feuerwehr gut funktioniere.

Im weiteren Verlauf unseres Besuches wurden uns die räumlichen Möglichkeiten, sowie der Fahrzeugpark näher gebracht.

Wir möchten uns auch hier noch einmal herzlich für den interessanten Dienstabend bedanken und hoffen weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit zwischen THW und Feuerwehr.

Umgestaltung des Limbergs

13.09.2019 | Es tut sich was, am von uns viel genutzten Limberg

Für die Feuerwehr ist es enorm wichtig, das Gelände auf dem ehemaligen Kasernengebiet Limberg.

Hier findet die Grundausbildung statt. Hier lernen also junge und quer einsteigende Feuerwehrleute ihr Handwerk. Auch üben die Osnabrücker Feuerwehren hier bei ihren regelmäßigen Monatsdiensten. Doch bald tut sich hier qewaltig was. Lest selbst:

Hasepost

Mobile Retter im WDR

12.09.2019 | Über 6.000 bundesweit..

Auch einige unserer Kameraden gehören zum Team "Mobile Retter" und leisten neben dem Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr auch noch zusätzlich erste Hilfe.

Hier gibts einen Beitrag eines Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Herzebrock-Clarholz.

Klickt auf das Bild!

VU_Person_Klemmt

30.08.2019 | So würde das Alarmstichwort auf unseren FMEs wohl heißen

Beim letzten Dienstabend zeigte uns die Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Voxtrup den Umgang mit Schere und Spreizer. Zum Einsatz kamen aber auch sämtliche Materialien und Gerätschaften, die notwendig sind, um eine professionelle Rettung aus einem demolierten Fahrzeug zu gewährleisten.

Um zum Video zu gelangen, klickt auf das Bild!

 

Vielen Dank an die Feuerwehr Voxtrup, für den sehr gelungenen Dienstabend. Man sieht sich!

Wusstest Du...?

29.08.2019 | 63 Niedersachsen auf einen Feuerwehrmann/-frau

...das es in Niedersachsen über 3200 Freiwillige Feuerwehren gibt die den flächendeckenden Brandschutz gewähren.

In 13 größeren Städten in Niedersachsen gibt es neben den Freiwilligen Feuerwehren, Berufsfeuerwehren und Hauptberuflichen Wachbereitschaften.

124 669 Kameraden sind in Einsatzabteilungen der FF ehrenamtlich tätig, davon 14 975 Frauen.

2470 Kameraden arbeiten in den 11 Berufsfeuerwehren sowie in 2 HBW, davon 149 Frauen.

Durchschnittlich werden täglich 260 Einsätze gefahren.

Von 7 963 000 Einwohnern in Niedersachen sind ca.1,59 % in den Feuerwehren tätig,
das heißt auf einen Feuerwehrmann/frau kommen ca. 63 Einwohner Niedersachsens.

 

39 von ihnen sorgen bei der Feuerwehr Schinkel für Sicherheit.

 

( Stand 2017 laut LFV Niedersachsen)

Neues Video auf YouTube

18.08.2019 | Kurzer Abriss der letzten Woche

Auch wenn wir inzwischen weitere Einsätze gefahren haben, findet ihr hier ein kurzen Zusammenschnitt der letzten Woche.

 

YouTube-Kanal

Trauer auch im Schinkel

07.08.2019 | Stadt Hagen trauert um verstorbenen Feuerwehrmann

Tief erschüttert und unfassbar traurig macht uns die Nachricht vom Tod unseres verunglückten Feuerwehrkollegen gestern Abend.

Die Feuerwehr der Stadt Hagen verliert einen langjährigen Mitarbeiter, Kameraden und Freund. Unsere Stadt verliert einen Menschen, der sich tagtäglich für das Leben und Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt hat.

Unser Kollege war am Freitag aus einem fahrenden Einsatzwagen gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Wie es zu dem tragischen Unfall kam, wird derzeit untersucht.

All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei der Familie, bei den Angehörigen sowie den Kameradinnen und Kameraden des Verstorbenen. (Feuerwehr Hagen)

 

Auch unsere Fahrzeuge fahren ab heute mit Trauerflor. Wir möchten so unser tiefes Mitgefühl und Solidarität zu unseren Kameraden aus Hagen (NRW) zeigen.

 

Ruhe in Frieden!

Apell an alle Schinkelaner

25.07.2019 | Auf Grund der Witterung gibt es eine neue Verordnung

Leichtfertig weggeworfene Zigarettenkippen, eine vergessene Glasflasche, die wie ein Brennglas wirkt oder ein nicht sachgemäß gelöschtes Grillfeuer können bei diesen Temperaturen und der langen Trockenheit schnell verheerende Auswirkungen haben. Auch die sehr heißen Katalysatoren bzw. Auspuffanlagen von Autos können auf trockenem Waldboden bzw. trockenen Wiesen einen Brand verursachen.

Vom 1. März bis 31. Oktober ist es verboten, im Wald zu rauchen oder offenes Feuer zu entzünden. Das Verbot gilt auch in der Nähe zu solchen Flächen. Das Grillen ist nur auf entsprechend angelegten Grillplätzen erlaubt.

Eine besondere Situation stellt sich im Bereich des Schinkelbergs dar. Aufgrund der Vielzahl dort regelmäßig festzustellender Grillstellen und offener Feuer in Verbindung mit dem sich gewandeltem Charakter der nicht bewaldeten Flächen ist eine deutliche Zunahme der Waldbrandgefahr gegeben. Die früher dort befindliche angelegte und ausgewiesene Grillplatz wurde aufgehoben.

Die Stadt hat nunmehr für den Bereich des Schinkelberges eine Waldbrandverordnung erlassen.

Auf dem Schinkelberg im Gebiet zwischen Bremer Straße, Nordstraße, Kahle Breite, und Windthorststraße (siehe Karte) ist es verboten, Feuer anzuzünden, zu rauchen und mit feuergefährlichen Gegenständen umzugehen. Weiterhin ist jegliches Grillen untersagt. Das Durchfahren der Waldgebiete mit Kraftfahrzeuge ist ebenso verboten wie das Abstellen der Kraftfahrzeuge außerhalb der ausdrücklich als Parkplatz ausgewiesenen Flächen.

Die Verordnung kann eingesehen werden auf der Seite

Verordnung

FF Schinkel übt vor historischer Kulisse

21.07.2019 | Diese Fotos möchten wir natürlich keinem vorenthalten

Am letzten Dienstabend stand das Thema Feuerwehrdienstvorschrift 3 auf der Agenda.

Vor der eindrucksvollen Kulisse des ehemaligen Ringlokschuppens des Güterbahnhofs Osnabrück übten wir das Anleitern, den Schaumangriff, sowie das Vorgehen mit dem Wasserwerfer.

Dabei sind folgende Bilder entstanden:

Zeltlager der JF Osnabrück

05.07.2019 | Zur Zeit befindet sich die Jugendfeuerwehr Schinkel im Zeltlager auf dem Jugendzeltplatz Wolfsburg.

Auch in diesem Jahr ist die Abteilung Jugendfeuerwehr in Sachen Zeltlager unterwegs. Dieses Jahr geht es nach Wolfsburg-Almke. Auf dem sich dort befindlichen Jugendzeltplatz haben die Jugendlichen und Betreuer bereits am Mittwoch, 03.07.2019 die Zelte aufgeschlagen.

Viele tolle Ausflüge und Aktionen rund um den Platz werden auch dieses Jahr für ein munteres Treiben sorgen. (Bilder folgen)

Gemeindefest der Pauluskirche

05.07.2019 | Auch in diesem Jahr war unsere Jugendfeuerwehr auf dem Gemeindefest der Pauluskirche vertreten.

Bei bestem Wetter und Temperaturen von über 30 Grad sorgten wir mit unserem Minion für Abkühlung und Spaß bei den jungen Gästen.

Aber auch die Ausstellung des Löschfahrzeuges wurde gut angenommen und als Hintergrund für Selfies genutzt.

Ebenfalls vertreten waren die Feuerwehr Neustadt mit ihrer Drehleiter zum Kistenklettern und die Johanniter Unfallhilfe mit einem Krankentransportwagen und verschiedenen Aktionen.

Trotz der Hitze hatten wir - und auch die Besucher - viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Gemeindefest im Sommer 2020. (Bilder folgen)

Neues Video auf unserem Kanal

28.06.2019 | Heute ist ein neues Video unseres letzten Einsatzes online gegangen. Schaut es Euch an. Viel Spaß!

25.06.2019

 

 

 

Ehrung für Moorbrandeinsatz

17.06.2019 | Marktplatz Osnabrück

Am Mittwochabend (12.06.) ging es für 83 Mitglieder der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück zum Marktplatz. Vor dem Rathaus wurden die Kameraden durch Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann für den Einsatz während der Moorbrandbekämpfung 2018 in Meppen geehrt. Am 11. September letzten Jahres begann die Unterstützung durch die Feuerwehr Osnabrück bei dem Moorbrand auf dem Gelände der wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen. Insgesamt war man seitens der Feuerwehr Osnabrück 21 Tage dort im Einsatz. Zusammen mit weiteren Kräften aus ganz Niedersachsen und angrenzenden Bundesländern löschte die Feuerwehr Schinkel mit insgesamt 13 Kräften (einige wurden mehrfach tätig). Ein Dank gilt aber auch den Leuten der Ortsfeuerwehr die in dieser Zeit die Einsatzbereitschaft aufrecht erhielten und schon auf Abruf für den Einsatz in Meppen standen, aber nicht mehr eingreifen brauchten.

Für jeden, bei dem Einsatz beteiligten gab es eine Ehrenmedaille vom Bundesverteidigungsministerium sowie für die Orts- bzw. Berufsfeuerwehr eine Urkunde des Landes Niedersachsen

Bild: Axel Minnerup, Feuerwehr Osnabrück Bericht Hasepost Bericht NOZ Bericht osnabrueck.de

 

 

 

 

Feuer in der Speicherstadt

23.05.2019 | FF Neustadt und FF Schinkel üben zusammen für den Ernstfall

 

Am letzten Mittwoch, den 22.05.19, kam es in einem Speichergebäude an der Elbestraße zu einer Verpuffung mit anschließendem Feuer im Bereich des Kellers. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde bei der Erkundung festgestellt das sich eine verletzte Person vor dem Gebäude befand, 2 Personen im Keller vermisst wurden, sowie durch die Verrauchung der oberen Geschosse noch weitere Personen in allen 3 Etagen des Speichers an den Fenstern standen, denen der Fluchtweg abgeschnitten war. Daraufhin wurden von beiden Ortsfeuerwehren im Verlauf der Übung mehrere Trupps zur Brandbekämpfung und Personensuche in das Gebäude entsandt. Des weiteren wurden verletzte Person betreut und Personen an den Fenstern über die DLK Neustadt gerettet. Alle geretteten Personen wurden den ebenfalls mit 3 Fahrzeugen an der Übung beteiligten Rettungsdienst des Arbeiter-Samariter-Bundes übergeben. Diese hatten zwischenzeitlich einen Behandlungsplatz aufgebaut.

Zudem musste noch eine Wasserversorgung über ca. 200 Meter Länge aufgebaut werden.

Im weiteren Verlauf kam es noch zu einem so genannten „ Mayday“ mit dem auf einen Atemschutznotfall hingewiesen wird. Im Keller war ein Geräteträger bewusstlos geworden und musste durch 2 weitere Atemschutztrupps gerettet werden. Nachdem der Brand gelöscht und alle Personen gerettet waren, wurde das Gebäude noch entraucht und im Anschluss unsere Einsatzmaterialien zurückgebaut. Im Anschluss gab es noch eine kurze Einsatznachbeschrechung.

Insgesamt an der Übung beteiligt: MZF, TLF, LF und DLK Neustadt, TLF und LF Schinkel, 2x KTW und 1x RTW ASB, Ladebordwand BF mit ca. 45 Einsatzkräften.

 

 

 

 

Eine Idee, die zum Nachdenken anregen soll

21.05.2019 | Nach einem tödlichen Unfall auf der A6 zwischen Roth und dem Kreuz Nürnberg-Süd hat die Polizei mehrere Gaffer zur Rede gestellt – und mit der Leiche des getöteten Lkw-Fahrers konfrontiert. |fme

Um das Video zu sehen, einfach die Quellenangabe anklicken.

Yes - Platz 1!

21.05.2019 | Die Feuerwehren haben den ersten Platz im „GemeinwohlAtlas Deutschland 2019“ belegt. In einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage nannten die Befragten am häufigsten die Feuerwehren bei der Frage, welche Organisation bei Zusammenhalt, Aufgabenerfüllung, Lebensqualität und Moral am meisten leiste. „Die Feuerwehr ist ein verlässlicher Partner der Menschen in unserem Land. Wir sind ein unverzichtbarer Teil der inneren Sicherheit“, erklärt Hartmut Ziebs - DFV-Präsident.

Ziebs dankt für das Vertrauen der Menschen in die mehr als eine Million Feuerwehrmänner und -frauen in den Freiwilligen Feuerwehren, den Berufs- und Werkfeuerwehren. „Wir freuen uns, wenn aus Vertrauen auch Engagement wird, damit wir auch in Zukunft verlässlich bleiben können“, appelliert der Verbandspräsident an die Bevölkerung, selbst in der Feuerwehr aktiv zu werden.

Bereits vor drei Jahren lag die Feuerwehr beim ersten deutschen GemeinwohlAtlas auf Platz 1 der Institutionen, die nach Ansicht der Deutschen besonders viel für die Gesellschaft leisten. Der GemeinwohlAtlas Deutschland ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Dr. Arend Oetker Lehrstuhl an der HHL Leipzig Graduate School und dem Center for Leadership and Values in Society an der Universität St. Gallen. In diesem Jahr wurden mehr als 11.000 Personen in einer repräsentativen Umfrage durch forsa.omninet befragt. Die Ergebnisse werden unter www.gemeinwohlatlas.de veröffentlicht. /sda

Quelle: Facebook DFV, Bild: Facebook tagesschau

Jugendfeuerwehr übte das Aufstellen von Leitern

20.05.2019 | Vergangene Woche stand das Aufstellen von Feuerwehrleitern auf dem Dienstplan der Jugendfeuerwehr (JF) Schinkel. Zuvor beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Theorie und wichtigen Eckdaten bei der Feuerwehr genormter Einsatzleitern.

Im Anschluss erkundete der Feuerwehrnachwuchs das Löschgruppenfahrzeug "blind". Hierfür wurden Brandschutzhauben verkehrt herum aufgesetzt und technische Gerätschaften gesucht.

Der JF-Dienst findet jeden Dienstag von 18:00-20:00 Uhr (außer an Ferien- und Feiertagen) statt. Treffen ist am Feuerwehrhaus Schinkel, Belmer Straße 35. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Infos gibt die JF-Führung gerne heraus.

Aktuelle Einsatzzahlen

13.05.2019 | Seit Anfang 2018 sind einige Schinkelaner Kameraden Mitglied bei den "Mobilen Rettern". Seit dem wurden bereits einige Einsätze abgearbeitet.

In der Region Osnabrück, in der etwa 520.000 Einwohner leben, wurden bereits 358 Einsätze absolviert.

Wir finden: Das ist spitze!

Auch weiterhin unterstützen wir gerne den Rettungsdienst bei seiner Arbeit und versuchen mit unserer Hilfe den Zeitpunkt, an dem Hilfe eintrifft deutlich zu senken.

Osterfeuer ´19 am Laubenpieper

23.04.2019 | Im Anschluss an das Gemeindefest der IGMG bewachten und unterstützten wir beim Osterfeuer des Laubenpiepers. Bis 22:30 Uhr sorgten wir vor Ort für die Sicherheit der Veranstaltung.

Zu Gast bei der IGMG

23.04.2019 | Am 21.04.2019 waren wir mit vier Kameraden beim Gemeindefest der IGMG vor Ort. Dort bespaßten wir die Kinder und Jugendlichen mit unserem Spritz-Minion.

Zu Besuch 

18.04.2019 | Am 26.04.2019 freuen wir uns auf die islamische Gemeinde IGMG aus Osnabrück. Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren schauen sich bei uns die Feuerwehrtechnik an.
Bei Interesse bieten wir gerne Kinder- und Jugendgruppen aber auch Erwachsenen im Rahmen der Brandschutzerziehung und -aufklärung einen Einblick in unsere Arbeit. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an brandschutzerziehung@feuerwehr-schinkel.de.

Unsere

Technik

15.04.2019 | Das Löschgruppenfahrzeug 20/10 ist ein „Alleskönner“. Es rückt bei der Feuerwehr im Stadtteil Schinkel als zweites bei Brandeinsätzen aus. Es verfügt über eine im Heck fest verbaute Hochdruckpumpe. Diese schafft eine Nennfördermenge von 2000 Litern pro Minute bei einem Ausgangsdruck von 10 Bar. Zur Verfügung stehen 1.000 Liter Löschwasser. So setzt sich auch der Name das Fahrzeugs zusammen.

Neben dem Löschwassertank und Ausrüstung für die Brandbekämpfung, befinden sich auch Gerätschaften für die technische Hilfeleistung auf dem Fahrzeug.

Aus diesem Grund rückt es bei Alarmlagen der technischen Hilfe (kurz TH) als erstes aus. Die technische Hilfe setzt sich bei uns zu meist aus Sturmlagen zusammen. Auch sind wir im Fachzug Gewässerschutz eingegliedert. Deswegen gehören auch verschiedene Ölschlengel zu der Beladung.

Wichtig sind für uns auch die 55 Druckschläuche, die wir bei der Löschwasserversorgung oft benötigen. Unterwegs ist das LF mit etwas über 13 Tonnen auf einem geländegängigem Allradgestell.

Hier möchten wir auf die Rubrik "Fahrzeuge/Technik" verweisen, in der wir explizit auf die Beladung eingehen.

JHV 2019

25.03.2019 | Wie in jedem Jahr fand auch dieses mal wieder eine Jahreshauptversammlung der FF Schinkel statt. Neben der Aktiven- und Ehrenabteilung, waren auch Gäste aus der Führung der Feuerwehr Osnabrück und der Verwaltung anwesend. Nachdem diese einige Grußworte ausgesprochen hatten, ging es auch gleich los. Als erstes stand der Jahresrückblick 2018, sowie der Ausblick in 2019 auf der Agenda.

Besonders hervorzuheben war hierbei im vergangenen Jahr die Beschaffung eines neuen Mannschaftstransportfahrzeugs. Des weiteren bestand der FF Schinkel 2018 aus 63 Mitgliedern, die sich aus 18 JF-Mitgliedern, 8 Mitgliedern der Altersabteilung und 37 Mitgliedern der Einsatzabteilung zusammensetzt.

Alarmiert wurde die Feuerwehr Schinkel zu 46 Einsätzen.

Beim Bericht der Jugendfeuerwehr gab Jugendwartin Melanie G. Auskunft darüber, dass im letzten Jahr 45 Dienstabende und zudem das große Sommerzeltlager im Emsland absolviert wurden.

Im kommenden Jahr wird der Pokalwettkampf der Osnabrücker Jugendfeuerwehren von der FF Schinkel ausgerichtet.

Über den Verlauf der letztjährigen Brandschutzerziehung und -aufklärung berichtete anschließend Leiter Malte S. Hier konnten im letzten Jahr 267 Personen, davon 204 Kinder und 63 Erwachsene bei diversen Veranstaltungen geschult werden.

Nachdem die Berichte abgeschlossen waren folgten noch zwei Wahlen. Sebastian K. wurde zum Gruppenführer und Klaus S. zum stellvertretenden Ortsbrandmeister wiedergewählt.

Danach ergriffen der Amtsleiter der Berufsfeuerwehr, der Stadtbrandmeister und die Verwaltung das Wort und gaben Neuigkeiten aus ihren Ressourcen bekannt.

Befördert wurden im weiteren Verlauf Jonas E. zum Feuerwehrmann, Kai O. und Karsten K. zu Oberfeuerwehrmännern, Kristina B. u. Fabian O. zu Löschmeistern, Sebastian K. zum                  Oberlöschmeister sowie Jan S. zum Oberbrandmeister.

Zudem wurden für 15 Jahre Mitgliedschaft Karsten K. und Fabian O. geehrt.

Nachdem noch beim letzten Punk „Sonstiges“ einige Themen besprochen wurden konnte die Sitzung nach rund 2 Stunden beendet und der Abend mit einem geselligen Buffet ausgeklungen werden.

Brandver-

letzungen

25.02.2019 | Die Sendung "odysso" hat sich mit dem Thema Brandverletzungen auseinandergesetzt.

Ein Thema, das jeden von uns schneller betreffen kann, als man denkt. Es reicht ein unsachgemäßer Umgang mit Grillanzündern oder eine unvorsichtige Bewegung im Umgang mit heißen Gegenständen oder Flüssigkeiten (Tee, Kaffee, Suppen, etc.)

Auch wir als Feuerwehr kommen mit Brandverletzten in Berührung.

Wie es dann weiter geht und was es für Therapiemöglichkeiten gibt, ist in diesem Film zu sehen.

Brandverletzungen ziehen nicht nur sichtbare Narben nach sich. Meist gehen auch psychische Belastungen damit einher. Die Mitarbeiter von Paulinchen e.V. können hier große Hilfe leisten.

 

CO macht K.O.!

19.02.2019 | Heute startet die bundesweite Aktionswoche über die Gefahren von Kohlenmonoxid (CO)! Allein in den ersten sechs Wochen diesen Jahres sind in Deutschland bereits 72 Menschen durch CO verletzt worden, fünf Menschen sind an einer CO-Vergiftung verstorben. Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonxid-Vergiftungen informiert daher Verbraucher und gibt Tipps, wie man sich vor dem Atemgift schützen kann. #COmachtKO mehr unter www.co-macht-ko.de

 

Wenn Sie Ihren Lebensstil bereichern wollen, schauen Sie sich unsere Produktliste and und lassen Sie sich von unseren Designs inspirieren. Sie können sich unsere Produkte ganz einfach online anschauen und direkt die Verfügbarkeit all unserer neuen Design prüfen. Sie können auch unseren Ausstellungsraum besuchen, wo Sie auch die meisten der Produkte unserer neuen Kollektion zeitgenössischer Möbel finden.

Quelle: https://www.co-macht-ko.de/

Unsere

Technik

19.02.2019 | Das Tanklöschfahrzeug ist wohl direkt nach der Drehleiter das bekannteste Fahrzeug der Feuerwehr. Fast jedes Kind kennt es beim Namen und die Spielzeugvariante dürfte in vielen Kinderzimmern zu finden sein.

Doch was genau macht es so unersetzlich für uns und weshalb rückt es bei den meisten Einsätzen als erstes aus. Diese und andere Fragen möchten wir gerne in dieser neuen Rubrik beantworten.

Bei der Feuerwehr wird im umgangssprachlichen viel mit Abkürzungen gearbeitet. Dies dient im Einsatzfall der Vereinfachung von Funksprüchen und Einsatzbefehlen. Das Tanklöschfahrzeug wird deshalb bei uns TLF genannt.

Bei unserem TLF handelt es sich um ein TLF 16/25. Die "16" steht hierbei für die Fördermenge der integrierten Pumpe. Die "25" wiederum steht für den klassifizierten Tank. 2500 Liter (bei uns 2400 Liter) Löschwasser haben wir ständig an Bord und können so einen Angriff autark und unabhänging von Fahrzeug externen Löschwassersystemen starten.

Ein 80-Meter-Schnellangriff ermöglicht uns Brände kleineren Ausmaßes (Unrat, Container, Hecke, etc.) abzulöschen. Das TLF führt eine umfangreiche Ausrüstung für die Brandbekämpfung mit. Hier möchten wir auf die Rubrik "Fahrzeuge/Technik" verweisen, in der wir explizit auf die Beladung eingehen. Aber auch Geräte zur technischen Hilfeleistung befinden sich auf dem Fahrzeug. Brechwerkzeug, Motorkettensägen, Trennschleifer, etc. werden für Sturmlagen o.ä. benötigt. Da wir im Fachzug 5 der Feuerwehrbereitschaft des Landkreises Osnabrück "Gewässerschutz" integriert sind, wurden auf dem TLF auch Einweg-Ölschlängel verlastet.

Nun ist ersichtlich geworden, weshalb unser Tanklöschfahrzeug bei Bränden zuerst ausrückt.

Neues Video!

12.02.2019 | Im Rahmen des 150 jährigen Geburtstag der Stadtfeuerwehr Osanbrück präsentierte sich die Feuerwehr Schinkel auf dem Gelände des Museum Industriekultur am Piesberg. Hier wurde ein buntes Programm geboten. Unter anderem zeigten wir eine Fettexplosion. Mehr dazu in unserem YouTubve-Beitrag.

(Einfach auf das Bild links klicken.)

 

 

 

Mobile Retter

01.02.2019 | Seit Anfang des vergangenen Jahres sind auch Kräfte der Feuerwehr Schinkel bei den Mobilen Rettern und trugen zur aktuellen Einsatzstatistik im Bereich Osnabrück-Stadt bei.

Heute versorgen wir euch mit den Einsatzstatistiken für das Gesamtjahr 2018. Wir sind begeistert und stolz darauf, was unsere Mobilen Retter im letzten Jahr in den aktiven Regionen sowie im bundesweiten Schnitt erreicht haben. Ein herzliches Dankeschön an alle Mobilen Retter, Partner und Unterstützer.

Quelle: Mobile Retter

 

CommandX

01.02.2019 | Die Führung von Einheiten bei größeren Einsätzen ist eine komplexe Sache. Während man früher hier mit Mehrfachdurchschlägen und viel Manpower gearbeitet hat, werden Einsatzleiter heute zunehmend durch elektronische Systeme unterstützt.

In diesen Tagen findet eine Ausbildung von Multiplikatoren für die Führungsunterstützungssoftware "CommandX" in den Räumlichkeiten der Technischen Einsatzleitung der Feuerwehr Osnabrück statt. Mit dieser Software sollen vom Einsatzleitwagen bis zum Katastrophenschutzstab alle Führungsmittel der Stadt Osnabrück ausgestattet werden.
Durch die Einbindung des städtischen Fachbereieches Geodaten, können jederzeit sehr genaue lageabhänige Informationen auf der Lagekarte angezeigt und ausgewertet werden.

Quelle: Feuerwehr Osnabrück

 

NINA-App

30.01.2019 | Ein Teil des Konzeptes zur Warnung der Bevölkerung bei besonderen Gefahren in der Stadt Osnabrück ist die App "NINA" des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe BBK.

Es gibt aber neben "NINA" auch noch andere WarnApps wie KatWarn oder BIWAPP mit denen andere Behörden warnen. Verwirrend? - Leider ja. Und niemand möchte sich mehrere Apps auf sein Handy laden..

Doch ab dem neuesten Update werden alle Warnmeldungen, also auch die von KATWARN und BIWAPP in NINA integriert, so dass ihr nur noch eine Warn-App benötigt. Also: NINA installieren!

Quelle: Feuerwehr Osnabrück

 

Neues Video

30.01.2019 | Am 06.09.2015 präsentierte sich die Feuerwehr Osnabrück-Schinkel im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150 jährigen Bestehen der Feuerwehr Osnabrück. Zu diesem Anlass wurde ein buntes und spannendes Programm geboten. Statt fand die Aktion am Magazingebäude des Museum Industriekultur am Osnabrücker Piesberg. Bis zu 15.000 Besucher kamen an diesem Tag um die Feuerwehr und "Osnabrück unter Dampf" zu bestaunen. Spontan hatten sich auch zahlreiche Feuerwehroldtimer angekündigt. Dieses Video zeigt eine Löschübung der Feuerwehr Schinkel (JF/FF) sowie dem Feuerwehrmuseum Salzbergen.

Schaut Euch das Video auf unserem YouTube-Kanal an.

Stadt warnt!

Zwar sind seit einiger Zeit die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, dennoch warnt die Stadt Osnabrück eindringlich vor dem Betreten von Eisflächen

 

osnabrueck.de

Für Jaliyah

17.01.2019 | Während unserer diesjährigen Tannenbaum-Sammelaktion haben wir uns typisieren lassen.

 

Der Schinkel steht zusammen!

Trotz des schlechten Wetters und der vielen einzusammelnden Nadelbäume haben wir uns die Zeit genommen, und sind in die Gesamtschule Schinkel gefahren, um uns typisieren zu lassen.

 

Artikel der NOZ.

 

Neues Design

16.01.2019 | Der Berich "Medien" präsentiert sich im neuen Gewand.

 

Wir hoffen durch regelmäßige Optimierung unseren interessierten Verfolgern eine ansprechende Internetpräsenz zu bieten.

Viel Spaß  beim Stöbern!

 

Einsätze aktuell:

09. / 09.02.2020

TH_Unwetter

Stadtgebiet

07. / 19.01.2020

F_Gebäude

Luhrmannsweg

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Schinkel