FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL
FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL

Tanklöschfahrzeug

Das Tanklöschfahrzeug ist in unserer Ausrückeordnung bei Brand- oder Unwettereinsätzen das erste ausrückende Fahrzeug.

Tanklöschfahrzeug 16/25

Mit seinem Löschwasservorrat von 2400 Liter und der im Heck fest eingebauten Hoch- und Normaldruckpumpe mit einer Nennfördermenge von 1600 Litern pro Minute bei 8 bar bzw. 200 l/min bei 40 bar im Hochdruckteil dient es in erster Linie der Brandbekämpfung.

Beim TLF der FF Schinkel handelt es sich allerdings nicht um ein Normfahrzeug nach DIN 14530, sondern um ein ehemaliges HTLF (Hilfsleistungstanklöschfahrzeug) der Berufsfeuerwehr Osnabrück. Im Vergleich zum genormten TLF 16/25 besitzt es Platz für drei zusätzliche Einsatzkräfte, mehr als die doppelte Anzahl an Druckschläuchen, einem auf dem Dach montierten Wasserwerfer (auch mobil einsetzbar), einem Stromerzeuger, einem Überdrucklüfter, einer 3-teiligen Schiebleiter, sowie diversen weiteren Geräten zur Brandbekämpfung und der einfachen technischen Hilfeleistung.

Die zwei im Mannschaftsraum angebrachten Überdruck-Pressluftatmer ermöglichen die Ausrüstung eines Angrifftrupps unter Atemschutz schon während der Anfahrt zum Einsatzort.

Hervorzuheben ist außerdem die mit 80 Metern außerordentlich lange Hochdruck-Schnellangriffsleitung.

Das TLF war von 1998 bis 2004 im Löschzug der Berufsfeuerwehr im Einsatz und ist dann turnusgemäß zur FF Schinkel gewechselt.

Daten

Funkname Florian Osnabrück 6-23-1
Kennzeichen OS-2033
Fahrgestell Merzedes Benz 1427 F
Aufbau Schlingmann
Baujahr 1998
Besatzung 1/8
Motorbauart 6-Zylinder-Turbodiesel
Hubraum 10964 cm³
Motorleistung 200 kW (272 PS)
Höchstgeschwindigkeit 110 km/h
Antrieb Hinterachse
zul. Gesamtgewicht 15000 kg
Leergewicht 9550 kg
Maße (Länge/Breite/Höhe) 7250/2500/3300 mm
Pumpe Rosenbauer FP 16/8 mit Hochdruckteil (im Heck)
Löschwassertank 2400 Liter
Schnellangriff 80m formstabil, sowie Verteiler mit 20 m B (rechts), 20 m B mit Zumischer und Mittelschaumrohr (links)
Schläche

3 A-Saugschläuche

14 B-Druckschläuche (davon 6 auf Haspel)

20 C-Druckschläuche (davon 12 in Tragekörben mit je 3 Stück)

3 D-Druckschläuche

Strahlrohre

1x B Mehrzweckstrahlrohr, 1x B Hohlstrahlrohr (Fog Fighter), 2x C Hohlstrahlrohre (Fog Fighter),

1x C Hohlstrahlrohr (AWG), 1x D Mehrzweckstrahlrohr,

1x D Hohlstrahlrohr,

2x C Mehrzweckstrahlrohre als Löschlanzen

Schaum- / Wasserwerfer AWG HH 1260, 1200 l/min
Schaumausrüstung 4x Schaummittel (Kanister), 2x Zumischer Z4, Mittelschaumrohr, Schwerschaumrohr
Atemschutzausrüstung 4x Dräger PA 94 Überdruck (davon 2 im Mannschaftsraum), 6x Filter
Stromerzeuger Endress ESE 604 DBG ES, 6 kVA
Lüfter Tempest 274 mit Verbrennungsmotor
Leitern 4 Steckleiterteile, dreiteilige Schiebeleiter
Sonstiges

B- und C-Hydroschild, Verbrennungs- und Elektrokettensäge, Lichtmast, Beleuchtungssatz, 6x Fluchthauben, 2x Tauchpumpe TP 4

Einsätze aktuell:

54. /07.12.2017

F_Gebäude

Hamburger Straße

---

53. / 20.11.2017

F_Gebäude

Ebertallee

---

52. / 30.10.2017

F_Gebäude

Schützenstraße

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Schinkel