FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL
FREIWILLIGE FEUERWEHR OSNABRÜCK-SCHINKEL

Wir über uns

Die kreisfreie Stadt Osnabrück liegt im Südwesten von Niedersachsen, angrenzend an Nordrhein-Westfalen und umringt vom Landkreis Osnabrück.

Osnabrück zählt zu den vier größten Städten Niedersachsens. Auf einer Fläche von

119,8 km² leben hier ca. 158.000 Menschen.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Schinkel ist eine von sieben Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Osnabrück. Diese unterstützen die Berufsfeuerwehr Osnabrück bei der täglichen Arbeit.

 

Der heutige Stadtteil Schinkel war bis zur Eingemeindung am 1. April 1914 eine eigenständige Gemeinde im Kreis Osnabrück mit direkter Grenze zur Stadt Osnabrück. In dieser Gemeinde wurde im Jahre 1905 eine Feuerwehr gegründet, die dann später zur FF Osnabrück-Schinkel wurde.

FF Schinkel heute

Heute besteht die FF Schinkel aus ca. 40 aktiven Feuerwehrfrauen und -männern. Hinzu kommen die Jugendfeuerwehr mit 20 Mädchen und Jungen sowie die Kameraden in der Altersabteilung.
Die FF Schinkel deckt vom Feuerwehrhaus an der Belmer Straße nicht nur den Bereich des Stadtteils Schinkel ab, sondern einen von acht sogenannten Löschbezirken innerhalb der Stadt Osnabrück. In sieben Löschbezirken gibt es eine Freiwillige Ortsfeuerwehr (Haste, Schinkel, Voxtrup, Neustadt, Sutthausen, Stadtmitte, Eversburg). Der achte Löschbezirk wird von der Werkfeuerwehr Felix Schoeller jr. abgedeckt.

(c) Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Schinkel

Ausrückebereich & Aufgaben

Im jeweiligen Löschbezirk einer Freiwilligen Feuerwehr im Stadtgebiet Osnabrück wird die zuständige Freiwillige Feuerwehr zu jeder Tages- und Nachtzeit ab einem Einsatzstichwort, wo die Alarm- und Ausrückeordnung mehr als einen Löschzug vorsieht, parallel zur Berufsfeuerwehr alarmiert. Das heißt, dass z.B. zu jedem Feuer innerhalb eines Gebäudes eine Freiwillige Feuerwehr zusätzlich zur Berufsfeuerwehr alarmiert wird.

 

Struktur des Löschbezirks

Der primäre Ausrückebereich der Freiwilligen Feuerwehr Schinkel umfasst die Stadtteile Widukindland, Schinkel, Schinkel-Ost, Teile des Stadtteils Gartlage und kleine Teile des nördlichen Fledders. Flächenmäßig ist unser Löschbezirk mit ca. 7 km² der Zweitkleinste, aber mit ca. 33.000 Einwohnern gehört dieser zu den bevölkerungsreichsten Löschbezirken der Stadt Osnabrück.

 

Wohngebiete
Der überwiegende Teil des Löschbezirks besteht aus dicht bebauten Wohngebieten und Mischflächen. Dies führt auch dazu, dass Feuermeldungen in Wohngebäuden einen Großteil der Einsätze der FF Schinkel ausmachen.

 

Industrie
Die größte zusammenhängende Industriefläche belegt die KM Europa Metal AG (KME) im Nordwesten des Löschbezirks, die auch eine eigene Werkfeuerwehr besitzt. In vier weiteren Gewerbegebieten (Hasepark, Am Tie, Nordstraße, Weiße Breite und Ruppenkampstraße) befinden sich u.a. mittelständische Betriebe aus der Metall-, Textil- und Medienbranche sowie zahlreiche kleinere Industrie-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen.

 

Eisenbahn
Schinkel hat eine lange Eisenbahntradition. Die beiden Hauptstrecken und das "Eisenbahnkreuz" am Hauptbahnhof bilden den überwiegenden Teil der Löschbezirksgrenzen. Die nördlichen Verbindungskurven sowie mehrere Anschlussgleise der Industrie ziehen sich durch den ganzen Stadtteil, im Süden schließt sich der Rangierbahnhof an. Ein Betriebswerk und ein Wagenwerk der Deutschen Bahn befinden sich noch heute in unserem Löschbezirk, auch die NordWestBahn hat hier ihren Sitz.

 

Landwirtschaft
Einige landwirtschaftliche Betriebe befinden sich im östlichen Teil des Löschbezirks unweit der Grenze zur Gemeinde Belm. Bei Feuermeldungen in diesem Gebiet wird oft die Freiwillige Feuerwehr Belm zur nachbarschaftlichen Löschhilfe mitalarmiert.
Nicht zu vergessen sind die Waldgebiete und die weitläufigen Kleingartenanlagen in den Bereichen Schinkelberg, Gartlage, Klushügel und Kahle Breite.

 

Besonderheiten
Zu den Besonderheiten im Löschbezirk der FF Schinkel gehören das Stadion des VfL Osnabrück sowie, in direkter Nachbarschaft dazu, das Gelände der Halle Gartlage, wo neben Konzerten und dem wöchentlichen Flohmarkt auch Ausstellungen und im Frühjahr und Herbst der Jahrmarkt, sowie regelmäßig Großviehauktionen stattfinden.

 

Löschbezirk WF Schoeller

Die WF Felix Schoeller gehört zu den wenigen Werkfeuerwehren in Deutschland, die aufgrund ihrer Lage und der geschichtlichen Entwicklung, einen eigenen Löschbezirk außerhalb des Werksgeländes bedienen. Dieser liegt östlich unseres Gebiets und umfasst die Stadtteile Gretesch, Lüstringen und Darum. Zur Unterstützung und Auslösung bei längeren Einsätzen der Werkfeuerwehr Felix Schoeller wird die FF Schinkel oder die FF Voxtrup, je nach Lage des Einsatzortes, auch in die östlichsten Stadtteile Osnbrücks, mitalarmiert. Damit soll sichergestellt werden, dass die Werkfeuerwehr bei einem Schadensereignis innerhalb des Werkes zeitnah vom kommunalen Schadensort abrücken kann. Bewohner der genannten Stadtteile können auch Mitglied der FF Schinkel werden.

 

Zusatzaufgaben

Zusätzlich zu den Einsätzen im Primärausrückebereich hat jede der sieben Ortsfeuerwehren in der Stadt Osnabrück eine oder mehrere Sonderaufgaben. Dieses sind bei der Ortsfeuerwehr Schinkel die Mitwirkung imFachzug Gewässerschutz und die Besetzung und Leitung der Einsatzabschnittsleitung Ost.

Löschbezirk FF Schinkel, der Kreis markiert den Standort der Feuerwehr Schinkel

Einsätze aktuell:

54. /07.12.2017

F_Gebäude

Hamburger Straße

---

53. / 20.11.2017

F_Gebäude

Ebertallee

---

52. / 30.10.2017

F_Gebäude

Schützenstraße

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Osnabrück-Schinkel